07.04.01 20:44 Uhr
 31
 

38 von 40 Reiter bei berühmten Pferderennen gestürzt

Beim gleichermaßen berühmten wie berüchtigten Liverpooler Pferderennen 'Grand National' kamen nur zwei Startende ohne Sturz ins Ziel. Gewonnen hat der 33:1-Außenseiter Richard Guest. Jockey und Wallach 'Red Marauder' gingen mit 957.000 DM nach Hause.

Eine solch hohe Quote an Ausfällen gab es seit 1928 nicht mehr. 38 der 40 Reiter schafften es nicht sturzlos über die mit 16 Hindernissen gespickte, 7,3 km lange Strecke.

Jedoch gab es bei der 154. Auflage des Pferderennens bei keinem der gestürzten Reiter und Pferde ernsthafte Verletzungen.


WebReporter: Jensen168
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Pferd, Berühmtheit
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Todesstrafe für deutsche IS-Frau
Deutsche gaben im vergangenen Jahr 13,8 Milliarden Euro für Süßigkeiten aus
Massaker von Las Vegas 2017 - Schütze handelte allein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?