07.04.01 20:44 Uhr
 31
 

38 von 40 Reiter bei berühmten Pferderennen gestürzt

Beim gleichermaßen berühmten wie berüchtigten Liverpooler Pferderennen 'Grand National' kamen nur zwei Startende ohne Sturz ins Ziel. Gewonnen hat der 33:1-Außenseiter Richard Guest. Jockey und Wallach 'Red Marauder' gingen mit 957.000 DM nach Hause.

Eine solch hohe Quote an Ausfällen gab es seit 1928 nicht mehr. 38 der 40 Reiter schafften es nicht sturzlos über die mit 16 Hindernissen gespickte, 7,3 km lange Strecke.

Jedoch gab es bei der 154. Auflage des Pferderennens bei keinem der gestürzten Reiter und Pferde ernsthafte Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jensen168
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Pferd, Berühmtheit
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Barcelona bietet angeblich 70 Millionen Euro für Ousmane Dembélé
Fußball: An Stoffwechselerkrankung leidender Mario Götze beginnt mit Training
Eishockey: Marian Hossa droht wegen Allergie auf Ausrüstung Karriere-Ende



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Toter: Schwere Unwetter in Norddeutschland
Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?