07.04.01 18:54 Uhr
 14
 

Österreich ehrt Robert-Musil-Experte Adolf Frise

Professor Adolf Frise, 91 Jahre alt, gilt als bedeutendster Musil-Forscher unserer Zeit.
Gestern erhielt er in Berlin das 'Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse'.

Frise widmete einen Großteil seines Lebens der Erforschung des Werkes von Robert Musil, fungierte ab den 50er Jahren für den Rowohlt Verlag als Herausgeber der Werke des österreichischen Dichters.

Überreicht wurde dem Forscher die hohe Auszeichnung vom österreichischen Botschafter in Berlin, Markus Lutterotti - und zwar dort, wo Frise und Musil einander das erste Mal begegneten.


WebReporter: traumi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, Experte
Quelle: www2.kurier.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?