07.04.01 17:36 Uhr
 5.500
 

Vernichtendes Urteil für Premiere World: Nun die Stellungnahme

Wie Shortnews bereits berichtete, lies der Test von 'Konsument' kein gutes Haar an Premiere World: so lautete das Fazit 'mangelhaft und unvollständig'. Doch nun nimmt Premiere World zu den angesprochenen Mängeln Stellung.

Der 'Konsument' kritisierte, dass man rund 8.000 Schilling für die d-box zahlen muss, und dass selbst nach dem Vertragsabschluss. Premiere World konterte darauf und meinte, dass man nicht sorgfältig recherchiert habe:

Denn es gibt 'all inclusive'-Angebote, die lediglich 2.000 Schilling kosten. Außerdem kann man die d-box auch mieten. Außerdem kritisierte man den mangelnden Support. Premiere World meinte nur, dass es eine Anleitung und einen Support im Internet gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Urteil, Premier, Premiere, World, Stellungnahme
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy"-Umfrage: Jan Böhmermann ist "Mann des Jahres"
Spoiler: Finale von "Westworld" bestätigt Fantheorien
Die Mumie 2017: Erster Trailer zum Reboot



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lyon-Tormann wird von Böller getroffen und erleidet Hörverlust
Fußball: Mario Balotelli bekommt 1,2 Millionen Euro Bonus fürs "Bravsein"
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?