07.04.01 14:53 Uhr
 51
 

Zufall in der Genforschung hilft möglicherweise bei Volkskrankheit

Vor einiger Zeit haben Mediziner der Universität Texas ein Gen entdeckt, dass für Bluthochdruck und Geburtsgewicht verantwortlich sein soll. Vor allem auf dem Gebiet des Bluthochdruckes wurde daraufhin intensiv geforscht.

Eher durch Zufall entdeckte man dann, dass dieses Gen, mit Namen GNfo3, ein wichtiger Auslöser von Schlaganfällen ist. Was für eine Rolle dieses Gen bei der Volkskrankheit genau spielt ist noch unklar.

Erste Tests zeigten, dass nur bei weissen Menschen Gnfo3 als Auslöser fungiert. Die Mediziner wollen nun die Untersuchungen vorantreiben, um in Zukunft möglicherweise dem Schlaganfall den Schrecken zu nehmen.


WebReporter: Sophor
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Zufall, Volkskrankheit
Quelle: www.sciencedaily.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?