07.04.01 10:40 Uhr
 68
 

E.V. - Die kostenlosen Festnetz-SMS wird es wohl doch nicht geben

Die Entwickler des Tools, das kostenlose Festnetz-SMS für ISDN-Kunden möglich machen sollte, haben nichts zu lachen - die Telekom hat eine einstweilige Verfügung gegen den Entwickler des ersten Tools 'TayTron ISDN Notify' erreicht.

Auch das zweite Tool, Linefire, steht unter Telekom-Beschuss und steht vor dem Aus.

Der wahre Grund des Telekom-Zorns scheint aber nicht das überlastete Netz zu sein.

Denn selbiger Service wird es bald von der Telekom höchstpersönlich geben - aber natürlich kostenpflichtig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MAdler
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: SMS, Festnetz
Quelle: dialing2.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?