07.04.01 08:59 Uhr
 5
 

Bundeskanzler fordert Zurückhaltung bei nächsten Tarifrunden

Gerhard Schröder will alles daran setzen, den Wachstum zu stärken. Zuerst schlug er den Arbeitslosen ins Gesicht, indem er ihnen 'Drückeberger' vorwarf und jetzt fordert er Zurückhaltung bei den nächsten Tarifverhandlungen.

Er will damit nicht die Verantwortung den Arbeitgebern und den Gewerkschaften nehmen, sondern nur beide an ihren Beitrag zum Wachstum erinnern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itse21
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tarif, Bundeskanzler, Zurückhaltung
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?