07.04.01 08:36 Uhr
 26
 

Immer mehr Finanzportale stehen vor dem Aus

Etwa 50 Börsenportale gibt es im deutschsprachigen Raum. Vielen davon dürfte die nicht enden wollende Börsenflaute den Hahn der Werbeeinnahmen zudrehen und sie damit erledigen.

Die täglichen Besuchszahlen verringerten sich in den letzten Monaten dramatisch: OnVista erlitt Einbußen von 26, Wallstreet-Online 16 und Finanztreff gar 29 Prozent. Noch sind die Anbieter gelassen, jeder hofft auf ein Wunder an den Märkten.

Doch wie überall im Internet: Von nichts kommt nichts und auf Dauer halten werden sich nur die Portale, die einen finanzkräftigen Partner oder z.B. eine Zeitung im Hintergrund haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Aus, Finanz
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?