07.04.01 08:21 Uhr
 26
 

Akademiker lebt seit 4 Jahren von 3 gestohlenen Semmeln täglich

In Österreich steht ein 39-jähríger Mann wiederholt vor Gericht, der seit 1997 auf der Strasse lebt und sich weigert, Sozialhilfe vom Staat anzunehmen. Das Besondere daran: Er ist promovierter Handelswissenschaftler.

Er schafft es seit 4 Jahren nicht mehr, mit seinem Wissen Geld zu verdienen und klaut täglich Brötchen, etwas zu trinken und ein bisschen Wurst. Er lehnt es ab, als Dieb bezeichnet zu werden: Er decke damit nur sein notwendigstes Überlebensbedürfnis.

Er stiehlt niemals Alkohol oder Zigaretten, denn das wäre gegen sein Ehrenverständnis. Der Mann wird immer wieder geschnappt, war insgesamt 23 Monate hinter Gittern und muss jetzt erneut 10 Monate sitzen.Wegen seiner langen Haare 'nahm' er eine Schere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Akademiker
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?