06.04.01 23:16 Uhr
 19
 

Bluthochdruck-Mittel kann Kokainentzug erleichtern

Das ist das Ergebnis einer Studie.
Ein Medikament zur Senkung von hohem Blutdruck kann die schweren Entzugserscheinungen bei Kokainentzug vermindern. Ein darin enthaltener Wirkstoff erleichtert die Genesung und den Verbleib in der Behandlung.

Wenn den Patienten 'propranolol' verabreicht wird, steigen weniger Menschen aus den Entzugs-Programmen aus.
Der Wirkstoff verhindert die Bildung von Ängsten, die aus der Adrenalinproduktion entstehen.



Adrenalin kann die Ängste während des Entzugs vergrößern und so zum Verlassen der Behandlung verleiten.
Die Ergebnisse resultieren aus einer achtwöchigen Untersuchung an 108 Personen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kokain, Mittel, Bluthochdruck
Quelle: www.eurekalert.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen
Frankfurt: Anklage gegen 96-jährigen Ex-SS-Wachmann in KZ Lublin-Majdanek
Argentinien: Witwe von Drogenboss Pablo Escobar unter Geldwäscheverdacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?