06.04.01 19:39 Uhr
 36
 

Serienmörder geht in Südamerika um - hier seine brutale Vorgehensweise

Der Mann stranguliert mit einer Plastiktüte und schreibt mit rotem Marker auf dem Rücken seiner Opfer. In drei Monaten tötete er fünf Prostituierte in Guatemala, zwei brachte er außerdem im Bundesstaat Kalifornien um.

Momentan soll sich der Serienkiller in El Salvador aufhalten. Was die Behörden sorgt, ist sein letzter in den Rücken eines Opfers 'geschriebener' Satz: 'Seven down, three to go'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Serie, Südamerika
Quelle: www.guardian.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"
LKA-Chef zieht Zwischenbilanz in der Flüchtlingskrise
Sehr wenige Flüchtlinge haben gefälschte Dokumente



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Umsatzsteuer-Befreiung für Stundenhotels!
Neues Prostitutionsgesetz: Querelen bei den Sexworker-Verbänden
Neues Prostitutionsgesetz: Freier werden "unfreier"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?