06.04.01 16:33 Uhr
 313
 

Telekom vor Milliarden-Einbußen? Hacker bringt Software - SMS versenden ohne online zu sein

Wie von SN bereits berichtet, hat der Kölner Hacker Aron Spohr ein Programm entwickelt, mit dem es möglich ist, vom ISDN-Netz aus kostenlose SMS zu verschicken.

Der Hacker bot der Deutschen Telekom eine Zusammenarbeit an. Diese wurde heute abgelehnt. Spohr ist damit nicht einverstanden und bietet ab sofort seine Software kostenlos zum Download an.

Per Buddy-List zeigt die Software Linefire die Computer an, die empfangsbereit sind!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telekom, Software, Hacker, Milliarde, SMS
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schuldspruch "Mord" bei illegalem Autorennen mit Todesopfer
Köln: Junges Ehepaar wurde tot in seiner Wohnung gefunden
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?