06.04.01 16:19 Uhr
 624
 

Zwei tragische Todesfälle erschüttern den deutschen Schwimmsport

Zwei Todesfälle beschäftigen derzeit nicht nur die Mitglieder des DSV. Am Dienstag beging Kersten Meier, Ex-Europameister und 47 Jahre alt, in Düsseldorf Selbstmord. Er starb beim Aufprall durch den Sprung von der Theodor-Heuß-Brücke.

Der zweite Todesfall ereignete sich in Namibia. Dort verunglückte der Leiter des sportmedizinischen Instituts, Prof. Dr. Gerrit Simon, mit einem Jeep. Prof. Dr. Simon war bis 2000 Mannschaftsarzt des deutschen Schwimmerteams.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Todesfall
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?