06.04.01 16:19 Uhr
 624
 

Zwei tragische Todesfälle erschüttern den deutschen Schwimmsport

Zwei Todesfälle beschäftigen derzeit nicht nur die Mitglieder des DSV. Am Dienstag beging Kersten Meier, Ex-Europameister und 47 Jahre alt, in Düsseldorf Selbstmord. Er starb beim Aufprall durch den Sprung von der Theodor-Heuß-Brücke.

Der zweite Todesfall ereignete sich in Namibia. Dort verunglückte der Leiter des sportmedizinischen Instituts, Prof. Dr. Gerrit Simon, mit einem Jeep. Prof. Dr. Simon war bis 2000 Mannschaftsarzt des deutschen Schwimmerteams.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutsch, Todesfall
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Fußball: FC Bayern München feiert 5. Meistertitel in Folge
Boxen: Klitschko verliert WM-Kampf durch technischen K.o.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen
Was wohl Adolf dazu gesagt hätte? LOL


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?