06.04.01 15:26 Uhr
 15
 

Mann glaubte bei Enthauptung der Mutter an eine prophetische Tat

Ein ehemaliger Kellner aus Brighton hat vor Gericht zugegeben seine Mutter 1999 im Glauben an eine prophetische Tat ermordet und enthauptet zu haben.

Der 24-jährige Mostafizur Rahman sah sich als ein gesandter Prophet, der den bösen Dämon in Gestalt seiner Mutter auslöschen musste. Er stach seiner 52-jährigen Mutter (Mutter von 5 Kindern) aus Angst mehrmals mit einem Küchenmesser in Rachen und Hals.

Rahman, der den Mord am 8. Dezember 1999 gestanden hatte wurde vom Lewes Crown Gerichtshof zu 5 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mutter, Tat, Enthauptung
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?