06.04.01 15:15 Uhr
 3
 

Pepsi will den syrischen Markt erobern

Ein Sprecher der syrischen Société Moderne Libanaise pour le Commerce hat am Freitag bekannt gegeben, dass das Unternehmen von dem US-amerikanische Getränkeriesen PepsiCo Inc. die Abfüllungs- und Verkaufsrechte für die Getränke der Marke Pepsi auf dem syrischen Markt erhalten hat.

Die Rechte sind auch für den jordanischen und ägyptischen Markt gültig. Die PepsiCo Inc. versucht mit diesem Schritt zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte, auf dem syrischen Markt Fuß zu fassen. Der Eintritt einer ausländischen Firma in den syrischen Markt ist ein Zeichen der Reformfreudigkeit des neuen syrischen Präsidenten. Die Regierung ist berechtigt, ausländischen Unternehmen den Zutritt zum syrischen Markt zu verweigern. Der Sprecher der SMLC wollte sich nicht dazu äußern, ob die Gespräche zwischen Pepsi und der syrischen Regierung schon abgeschlossen sind.

Die SMLC, an der Pepsi einen Anteil in Höhe von 34,5 Prozent hält, besitzt bereits seit 1951 die Exklusivrechte für die Abfüllung und den Vertrieb von Pepsi in Jordanien. Auch der Pepsi- Konkurrent Coca Cola bemüht sich um eine weitergehende Expansion auf den Markt im Mittleren Osten, da aufgrund des starken Bevölkerungswachstums in der Region mit großem Wachstumspotential zu rechnen ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Markt, Pepsi
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?