06.04.01 15:01 Uhr
 12
 

Die Menschen sind für die globale Erwärmung verantwortlich

Politiker berufen sich immer wieder darauf, dass sich die Klimaforscher uneinig seien, was denn nun zur globalen Erwärmung führt.
Da heißt es immer wieder, dass höchsten 50% der Klimaforscher meinen, die Menschen seien dafür verantwortlich.

Dass dem nicht so ist, legt der Präsident der Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) offen. Nach ihm zweifeln lediglich zwei von hundert Wissenschaftlern daran, dass die Zivilisation dafür verantwortlich ist.

Weiterhin befürchtet er, dass ohne Mithilfe der USA das Kyoto Abkommen nicht eingehalten werden kann.
Die Folgen wären ein globale Erwärmung von 5,8 ° C innerhalb der nächsten 100 Jahre.


WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Erwärmung, globale Erwärmung
Quelle: www.wissenschaft-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?