06.04.01 14:34 Uhr
 25
 

15% der Österreicher sind psychisch krank

Zum Anlass des Weltgesundheitstages der Weltgesundheitsorganisation wurde ein Psychiatriebericht über Österreich erstellt.

Untersuchungen ergaben, dass 15% der österreichischen Bevölkerung, also jeder siebte, an psychischen Störungen leidet. Die Störungen sind z.B. Depressionen, Platzangst, Paranoia oder einfach psychosomatische Störungen.

Die Prognosen für das Jahr 2050 setzen die Zahlen noch höher an. So kam im Jahr 1950 120 Berufstätige auf einen Menschen, der an Demenz erkankt ist, im Jahr 2050 sind es nur noch 12.
Nur bei der Anzahl der Selbstmorde ist zurückgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Österreich
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?