06.04.01 14:32 Uhr
 26
 

Achtung: Die Bremsflüssigkeit wird "stiefmüttelich" behandelt!

Dadurch, dass die Autos immer perfekter werden, werden auch die Abstände der Inspektionen länger. Die Wartungsprobleme werden deshalb vernachlässigt.

Der 'Kfz-Betrieb' meint, dass neben dem Reifendruck und dem Ölstand auch die Bremsflüssigkeit 'stiefmüttelich' behandelt wird. Man sollte diese eigentlich alle zwei Jahre wechseln.

Bei einer Untersuchung von Dekra kam heraus, dass jedes siebte Auto mit einer Bremsflüssigkeit fährt, dessen Verfallsdatum überschritten ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dorisedimarco
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Achtung
Quelle: www.auto.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten
Donald Trump will 35-Prozent-Strafzollsteuer für deutsche Autobauer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylpolitik: Starke Zunahme - 105.000 Visa für Familiennachzug ausgestellt
Bundestagspräsident Norbert Lammert ruft Muslime zu Selbstkritik auf
Mahnmal-Skandalrede: AfD-Chef Jörg Meuthen verteidigt Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?