06.04.01 13:35 Uhr
 65
 

Microsoft hat ein Problem - Massenklage durch US-Richter abgesegnet

Für Microsoft könnten schwere Zeiten hereinbrechen nachdem heute ein Richter in Minnesota, die Klagen von mehreren Privatpersonen gegen Microsoft zur Sammelklage erklärt hat. Gründe der Klagen sind ausnahmslos Preis-Wucher und Ausnutzung eines Monopols.

Bisher konnte MS es immer verhindern, daß solche Prozesse verhandelt wurden, geschweige denn zur Sammelklage erklärt werden konnten. MS zog immer wieder den Kopf aus der Schlinge, da die Händler für die Preise verantwortlich sein.

Doch in Minnesota hat MS mit dieser Ausrede ein Problem. Dort können Kunden auch den Zulieferer verklagen. Aus diesem Grund gab der Richter der Sammelklage wegen überhöhter Preise statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Microsoft, Problem, Richter, Masse
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?