06.04.01 12:56 Uhr
 6
 

Überfüllt! Zur Zeit keine Aufnahmen in Brandenburgs Gefängnissen

Wegen Überfüllung hat das brandenburgische Justizministerium vor Ostern bei alle Haftanstalten des Bundeslandes ein Aufnahmeverbot verhängt. Momentan entfallen auf die 2193 zur Verfügung stehenden Plätze 2440 Insassen.

Man betont jedoch, dass diese Maßnahme nicht sicherheitsbedrohend sei. Verurteilte Sexual- und Gewaltverbrecher würden weiterhin aufgenommen.

Haupsächlich bei zu Geldstrafen Verurteilten, die diese nicht zahlten und als Ersatz die Strafe absitzen müßten, käme es zu 'Terminverschiebungen' beim Haftantritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: khschneider
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefängnis, Brand, Zeit, Brandenburg, Aufnahme
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?