06.04.01 11:29 Uhr
 1.668
 

Neue Substanz stellt physikalische Gesetze auf den Kopf

Experimente mit einem neu entwickelten Verbundwerkstoff haben gezeigt, dass sich Mikrowellen, wenn sie durch dieses Material geschossen werden, entgegen den physikalischen Gesetzen verhalten.

Die aus Fiberglas und Kupfer bestehende Substanz bricht die Wellen in die entgegengesetzte Richtung als sie es eigentlich sollte.

Somit hat man das erste Material mit einem negativen Brechungsindex geschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesetz, Kopf, Substanz
Quelle: www.wired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: R2D2 aus "Star Wars" wird für 2,4 Millionen Euro ersteigert
Firmen geben sich bei Versteigerung von Windparks als Bürgergesellschaften aus
Angela Merkel nennt Donald Trumps Haltung zu Klimawandel wissenschaftsfeindlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?