06.04.01 11:29 Uhr
 1.668
 

Neue Substanz stellt physikalische Gesetze auf den Kopf

Experimente mit einem neu entwickelten Verbundwerkstoff haben gezeigt, dass sich Mikrowellen, wenn sie durch dieses Material geschossen werden, entgegen den physikalischen Gesetzen verhalten.

Die aus Fiberglas und Kupfer bestehende Substanz bricht die Wellen in die entgegengesetzte Richtung als sie es eigentlich sollte.

Somit hat man das erste Material mit einem negativen Brechungsindex geschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesetz, Kopf, Substanz
Quelle: www.wired.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Attentat in Barcelona: Unter den Anschlagsopfern sind auch drei Deutsche
Zur Sonnenfinsternis: Bonnie Tyler singt auf Schiff "Total Eclipse of the Heart"
Fußball: Portugiesischer Verein will Sprint-Star Usain Bolt verpflichten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?