06.04.01 11:29 Uhr
 1.668
 

Neue Substanz stellt physikalische Gesetze auf den Kopf

Experimente mit einem neu entwickelten Verbundwerkstoff haben gezeigt, dass sich Mikrowellen, wenn sie durch dieses Material geschossen werden, entgegen den physikalischen Gesetzen verhalten.

Die aus Fiberglas und Kupfer bestehende Substanz bricht die Wellen in die entgegengesetzte Richtung als sie es eigentlich sollte.

Somit hat man das erste Material mit einem negativen Brechungsindex geschaffen.


WebReporter: mickffm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gesetz, Kopf, Substanz
Quelle: www.wired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?