06.04.01 11:54 Uhr
 10
 

Speichern der DNA Daten nicht immer zulässig

Nur bei schweren Straftaten mit erheblichem Ausmaß darf der genetische Fingerabdruck eines Straftäters gespeichert werden.

So lautet erneut ein Beschluss des Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe auf eine Verfassungsklage von vier Straftätern.

Von den Straftätern hatte man eine DNA- Analyse vorgenommen und gespeichert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, DNA, Speicher
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben
"Luke Cage" erhält eine zweite Staffel auf Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?