06.04.01 10:47 Uhr
 21
 

Bombendrohungen auf Mallorca - Die Gefahr wächst

Um 30 % hat die spanische Nationalpolizei ihre Kräfte auf der Balearenhauptinsel verstärkt. Nach den Drohungen der baskischen Separatistenorganisation ETA, auf Mallorca Bombenattentate zu begehen, liegen die Nerven der Verantwortlichen blank.

Nicht nur den Tourismus, Haupteinnahmequelle Mallorcas, sieht man bedroht, auch der bevorstehende traditionelle Osterbesuch der spanischen Königsfamilie sorgt für Kopfzerbrechen.

Polizeikreise rechnen, im Falle eines Angriffes der Terrororganisation, mit einem Attentat vor der Sommerresidenz des Königs, des 'Palacio Marivent', des Zentralkommissariats der Nationalpolizei oder einer Autobombe vor der Zentrale der Guardia Civil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Bombe, Mallorca
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?