06.04.01 10:14 Uhr
 19
 

Frankfurt klagt gegen Nazidemo

Die Stadt versucht, den für morgen geplanten Aufmarsch von Rechtsextremen doch noch gerichtlich verbieten zu lassen. Man habe beim Hessischen Verwaltungsgerichtshof (VGH) Beschwerde gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts eingelegt.

Der VGH in Kassel will heute eine Entscheidung fällen. Man halte die Auflagen des Gerichtes nicht für ausreichend. Schon das Thema der Veranstaltung „Herren im eigenen Land statt Knechte der Fremden“ sei für sich genommen ausländerfeindlich.

Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz vor. Neben der für 14 Uhr geplanten rechtsextremen Veranstaltung sind zwei Gegendemonstrationen angemeldet.


WebReporter: mickffm
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Frankfurt
Quelle: www.frankfurter-rundschau.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Ende der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?