06.04.01 09:54 Uhr
 24
 

Zukünftige Sportmediziner sind Nieten in Erster Hilfe

Eine britische Studie zeigte, dass zwei Drittel der Sportmediziner in ihrer Ausbildung von 'Erster Hilfe' überhaupt keine Ahnung haben.

Nicht nur bei Wirbelsäulenverletzungen, sondern auch bei einfachen Herzinfarkten versagten die Mediziner.



Die Untersuchung zeigte, dass eine riesige Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis besteht und die Kenntnisse ständig aufgefrischt werden müßten. Der jetzige Zustand sei alarmierend.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sport, Hilfe
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?