06.04.01 09:39 Uhr
 61
 

Microsoft gegen Verbraucherzentrale NRW - Einstweilige Verfügung

Microsoft geht jetzt härter gegen die Verbraucherzentrale NRW vor. Sie haben in München vor dem Landgericht gegen die Verbraucherzentrale NRW eine einstweilige Verfügung erwirkt. Doch die Verbraucherzentrale hat bereits Widerspruch eingelegt.

Die Verbraucherzentrale hatte die Verkaufstaktik von Microsoft verureilt, wonach die neue Recovery-CD (nur auf dem gekauften System zu Installieren), unzulässig sei.

Microsoft hat mit der einstweiligen Verfügung, übrigens wurde die Verbraucherzentrale im Gericht nicht angehört, nun verboten dass die Verbraucherzentrale weiterhin solche Aussagen über die Verkaufspolitik Microsofts macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: neothehacker2k
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Nordrhein-Westfalen, Verbraucher, Verbrauch, Verfügung, Verbraucherzentrale, Einstweilige Verfügung
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einstweilige Verfügung gegen Noch-Ehemann von Mel B
Bischof Ludwig Schick will Einstweilige Verfügung gegen AfD durchsetzen
Einstweilige Verfügung: Johnny Depp soll Heard verprügelt haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einstweilige Verfügung gegen Noch-Ehemann von Mel B
Bischof Ludwig Schick will Einstweilige Verfügung gegen AfD durchsetzen
Einstweilige Verfügung: Johnny Depp soll Heard verprügelt haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?