05.04.01 22:55 Uhr
 13
 

Kassenbeiträge steigen für einige Millionen Deutsche

Die Gesundheitsministerin Schmidt hat sich mit Vertretern der Krankenkassen auf einen Mindestbeitragssatz von 12,5% geeinigt. Betroffen sind ca. 3,5 Millionen Mitglieder der Betriebskrankenkassen, welche mit bis zu 650 Millionen Mark belastet werden.

Außerdem einigte sich Ulla Schmidt mit den Krankenkassen über einen Finanzausgleich zwischen 'armen' und 'reichen' Kassen. Außerdem sollen Pflichtversicherte ab 2002 wie Privatversichterte mit einer 6 wöchigen Kündigungsfrist ausgestattet werden.

Einige Kassen erwägen eine Klage gegen diese Einigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cyberdisaster
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutsch, Million, Kasse
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?