05.04.01 22:09 Uhr
 240
 

Blamabel: Europas Satellitensystem "Galileo"

200 Millionen Euro reichen bei weitem nicht aus 'Galileo', das europäische Navigations-System, den europäischen Staaten schmackhaft zu machen.


Die Gesamtkosten für dieses Projekt belaufen sich auf mindestens 6,5 Milliarden Mark. Ein zu hoher Betrag, der ohne die Unterstützung der Industrie wohl nicht aufzubringen sein wird. Ausschreibungen sollen zeigen, ob die Industrie Interesse zeigt.

Ein weiteres Problem ist die Einordnung bezüglich der zivilen oder militärischen Nutzung. Dort sind sich die Staaten nicht einig.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa, Satellit
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hip-Hopper "Fettes Brot" arbeiteten in Hamburg als Wahlhelfer
Bundestagswahl: In Sachsen wurde AfD mit 27 Prozent stärkste Partei
München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?