05.04.01 22:09 Uhr
 240
 

Blamabel: Europas Satellitensystem "Galileo"

200 Millionen Euro reichen bei weitem nicht aus 'Galileo', das europäische Navigations-System, den europäischen Staaten schmackhaft zu machen.


Die Gesamtkosten für dieses Projekt belaufen sich auf mindestens 6,5 Milliarden Mark. Ein zu hoher Betrag, der ohne die Unterstützung der Industrie wohl nicht aufzubringen sein wird. Ausschreibungen sollen zeigen, ob die Industrie Interesse zeigt.

Ein weiteres Problem ist die Einordnung bezüglich der zivilen oder militärischen Nutzung. Dort sind sich die Staaten nicht einig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa, Satellit
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?