05.04.01 20:10 Uhr
 19
 

Totschlag-Urteil wegen Aufsichtsverletzung

In Frankreich wurde ein englischer Lehrer zu sechs Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt, weil während einer Klassenfahrt im Juni 1999 in Nordfrankreich eine seiner Schülerinnen ertrank.

Das 13-jährige Mädchen hatte sich mit Freunden in einem unbeobachteten Moment von der Gruppe gelöst und sie gingen zusammen an einer Landzunge ins Meer baden. Allerdings wussten sie nicht, dass es sich um ein äusserst gefährliches Gebiet handelte.

Das Kind wurde von der plötzlich eintretenden Flut überrascht und fand so den Tod. Der Lehrer hatte nach Meinung des Gerichts seine Aufsichtspflicht vernachlässigt und wurde wegen Totschlag verurteilt.


WebReporter: Ranata
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Aufsicht, Totschlag
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTube-Star bei Mutprobe fast erstickt: Kopf in Mikrowelle einbetoniert
Kalifornien: Reiche leisten sich Privatfeuerwehren wegen Waldbränden
Eschweiler: 15 Meter hoher Weihnachtsbaum kracht auf Kinderkarussell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Robert Habeck möchte Grünen-Chef werden
Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"
YouTube-Star bei Mutprobe fast erstickt: Kopf in Mikrowelle einbetoniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?