05.04.01 19:50 Uhr
 30
 

Genie oder nicht: Jetzt wissen wir, wo es sitzt

An der Uni Düsseldorf wurden während eines Intelligenztests mit Hilfe einer Positronen-Emissions-Tomographie die Gehirne der Probanten gemessen. Dies zeigte auf, welche Regionen beim Aufgabenlösen besonders durchblutet wurden.

Was dabei herauskam, wurde von diversen Wissenschaftlern schon länger vermutet: die Intelligenz sitzt soz. wie in einer Schaltzentrale im grossen Stirnlappen gleich hinter der sichtbaren Stirn.

Allerdings gibt es dazu auch genügend Gegenstimmen. Andere Forscher vermuten mehr eine Streuung verschiedener Intelligenzen, die in unterschiedlichen Zentren des Gehirns ihren Sitz haben, da sich Intelligenz einer klaren Definition entzieht.


WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Genie
Quelle: www.3sat.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Ungewöhnliches Wintergewitter mit Orkanböen sorgt für massive Schäden
Laut AfD gibt es wegen Flüchtlingen mehr Obdachlose in Deutschland
Reporter konnten mit inhaftierter sächsischer IS-Anhängerin in Irak sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?