05.04.01 19:50 Uhr
 30
 

Genie oder nicht: Jetzt wissen wir, wo es sitzt

An der Uni Düsseldorf wurden während eines Intelligenztests mit Hilfe einer Positronen-Emissions-Tomographie die Gehirne der Probanten gemessen. Dies zeigte auf, welche Regionen beim Aufgabenlösen besonders durchblutet wurden.

Was dabei herauskam, wurde von diversen Wissenschaftlern schon länger vermutet: die Intelligenz sitzt soz. wie in einer Schaltzentrale im grossen Stirnlappen gleich hinter der sichtbaren Stirn.

Allerdings gibt es dazu auch genügend Gegenstimmen. Andere Forscher vermuten mehr eine Streuung verschiedener Intelligenzen, die in unterschiedlichen Zentren des Gehirns ihren Sitz haben, da sich Intelligenz einer klaren Definition entzieht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Genie
Quelle: www.3sat.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?