05.04.01 19:48 Uhr
 12
 

Karriereende von A. Herzog in Deutschland?

Andreas Herzog möchte seinen bis zum Jahr 2002 laufenden Vertrag bei Werder Bremen nicht erfüllen.

Er hat zwei Angebote aus der Bundesliga, vom Hamburger SV und vom 1. FC Kaiserslautern.
Beim 1. FCK ist man sich noch nicht sicher, ob es nun der Ösi oder
Yildiray Bastürk vom VfL Bochum sein soll.

Herzogs Berater ist mit zum Spiel der Roten Teufel nach Alaves geflogen, um dort mit Andreas Brehme zu verhandeln.
Aber auch ein Wechsel zu einem englischen Verein will er vorerst nicht ausschließen.


WebReporter: godmode
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Karriere, Karriereende
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel
Fußball: Marcel Halstenberg schießt Tor, kracht an Pfosten und bricht sich Hand
Beachvolleyballerinnen werden "Sportler des Jahres 2017"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?