05.04.01 18:05 Uhr
 5.073
 

Er wollte nur telefonieren - vom Geheimdienst "hingerichtet"

Die palästinensische Extremisten-Organisation Dschihad hat heute einen ihrer führenden Männer verloren. Er wurde durch den israelischen Geheimdienst 'hingerichtet'.

Der Mann wollte in einer öffentlichen Telefonzelle, die er regelmäßig nutzt, telefonieren. Als er den Hörer abnahm, explodierte eine Bombe. Der Mann starb.

Er war einer der Männer, die ganz oben auf der Fahndungsliste der Israelis zu finden waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geheimdienst
Quelle: www.aol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?