05.04.01 18:05 Uhr
 5.073
 

Er wollte nur telefonieren - vom Geheimdienst "hingerichtet"

Die palästinensische Extremisten-Organisation Dschihad hat heute einen ihrer führenden Männer verloren. Er wurde durch den israelischen Geheimdienst 'hingerichtet'.

Der Mann wollte in einer öffentlichen Telefonzelle, die er regelmäßig nutzt, telefonieren. Als er den Hörer abnahm, explodierte eine Bombe. Der Mann starb.

Er war einer der Männer, die ganz oben auf der Fahndungsliste der Israelis zu finden waren.


WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Geheimdienst
Quelle: www.aol.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Berlin: Polizei wird nach Festnahme eines Jugendlichen von Mob attackiert
Schweden: Brandanschlag auf jüdische Gemeinde in Göteborg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?