05.04.01 17:05 Uhr
 58
 

"China hortet Viren" - Neue Handels-Strategie, bezahlt wird mit Viren

Seit der Steinzeit gilt es, Ware gegen Ware.
Jetzt müssen Virenschutzhersteller, sofern sie mit China Handel treiben wollen, für den Zugang zum Markt mit 'Viren' bezahlen.

Was China mit den ganzen 'Viren' vor hat, steht noch nicht fest.
Das ist 'wirksamer Verbraucherschutz', so das chinesische Sicherheitsministerium, denn nur mit Viren kann man die angebotene Software auch genau testen.


Bisher agierte das Sicherheitsministerium in China eher als Geheimdienst nicht als Verbraucherschutzorganisation!


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Handel, Viren, Strategie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten
Reaktion auf Datenschutzgesetz: Browserverläufe von US-Politikern aufkaufen
Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben
Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Donald Trump erlaubt umstrittenen Waffenexport nach Bahrain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?