05.04.01 16:20 Uhr
 78
 

Kinder vom Land haben fast nie Asthma

Bauernkinder, die oft mit Tieren und Allergenen zu tun haben, werden durch die häufige Konfrontation mit den Bakterien resistenter als Stadtkinder. 'Landkinder' haben nur 0,5 mal so viel Asthma wie die städtischen.

Die Stallluft beinhaltet genug Bakterien, um das Immunsystem der Kinder so zu stärken, dass Impfungen oder Ähnliches nicht mehr notwendig sind.

Das ist auch der Grund für die häufige Infektion der Stadtkinder: Sie werden einfach zu wenig mit Krankheitserregern konfrontiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slaughterx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Land, Asthma
Quelle: www.wortundbild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump führt Autismus auf Impfungen zurück
Ungarische Lebensmittelbehörde beklagt schlechtere Produkte als in Österreich
Studie: Immer mehr junge Menschen leiden unter Kopfschmerzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?