05.04.01 16:02 Uhr
 9
 

Emulex: Gewinnwarnung

Ein Sprecher des US-amerikanischen Unternehmens aus der Netzwerktechnikbranche Emulex hat am Donnerstag davor gewarnt, dass der Gewinn des Unternehmens im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hinter den Erwartungen zurückbleiben wird.

Der Gewinn je Aktie wird sich für das Quartal auf schätzungsweise 13 Cent belaufen und liegt damit über dem im Vorjahreszeitraum erzielten Gewinn in Höhe von 10 Cent. Die durchschnittliche Analystenschätzung war jedoch von 19 Cent je Aktie ausgegangen, das Unternehmen selbst hatte 23 Cent prognostiziert. der Grund für diese Entwicklung liegt in der sinkenden Kundennachfrage nach den Datenspeichern des Unternehmens.

Emulex erwartet im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2001 einen Umsatz in Höhe von 59 Mio. USD bis 60 Mio. USD, was einer Steigerung um rund 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal, in dem ein Umsatz von 71 Mio. USD erzielt werden konnte, ist der Umsatz jedoch um etwa 15 Prozent zurückgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Gewinnwarnung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?