05.04.01 15:20 Uhr
 0
 

Supervalu streicht 4500 Jobs

Supervalu will rund 4500 Stellen streichen und mehrere Werke schließen.

Der Lebensmittelgroßhändler reagiert damit auf den enttäuschenden Aktienkurs und möchte damit den Gewinn des Unternehmens verbessern. Durch die Entlassungen werden rund 7% der vorhandenen 62.000 Stellen aufgelöst. Für die Umsetzung der Umstrukturierung kalkuliert die Handelskette Kosten in Höhe von 240 Mio. USD ein, was rund 1,16 USD je Aktie entspricht. Durch die Entlassungen soll dem Unternehmen ein zusätzlicher Cash Flow in Höhe von 60 Mio. USD entstehen. In 2002 werden durch diese Maßnahmen zusätzlich zwischen 7 und 9 Cents je Aktie zum Ergebnis beigesteuert.

Im Handelsverlauf konnte die Aktie von Supervalu 22 Cents zulegen und schloss bei einem Kurs von 13,78 USD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Job
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?