05.04.01 15:18 Uhr
 5.790
 

Falschmeldung von Microsoft: Kunden ausgetrickst

Der marktführende Softwarehersteller Microsoft ist zuletzt herbe ins Kreuzfeuer der Kritik geraten. Grund für die heftigen Anschuldigungen der Federal Trade Commission (FTC) ist die irreführende Werbung Microsofts in einer Werbekampagne.

Bei dieser Kampagne, die übrigens in Kooperation mit Hewlett-Packard (HP) lief, zeigte man auf einem Jornada-Pocket-PC eine Szene aus dem Internet-Browser, mit der Betrachter und Kunden in die Irre geführt wurden.

Hier das Update: Denn für den Internet-Zugang benötigt man ein zusätzliches Gerät, welches nochnmal 350 Mark kosten würde.
Darüber hinaus stellte Microsoft in der Werbung die Kompetenz von Palm in Frage.
Ein hämisches Zitat: 'Can Your Palm Do That?'


WebReporter: Luis7Figo
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Microsoft, Kunde, Falschmeldung
Quelle: www.computerpartner.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?