05.04.01 14:05 Uhr
 3
 

Abbott mit EU-Einverständis für Reductil

Abbott Laboratories und die deutsche Knoll GmbH geben heute bekannt, dass man von der EU das Einverständnis für die Vermarktung von Reductil erhalten hat. Das Medikament zielt auf die Reduzierung der Fettleibigkeit ab.

Dadurch sollte es gelingen bis Mitte 2001 das Medikament in 40 Ländern zum Verkauf anzubieten. In klinischen Tests wurde gezeigt, dass dieses Medikament mit dem Wirkstoff Sibutramin zum Fett- und Zuckerabbau im Blut beiträgt, und dadurch Patienten bei der Bekämpfung von Krankheiten wie Diabetes hilft.

Die Aktie von Abbott konnte gestern im Handel leicht zulegen und schloss bei einem Stand von 45,43 USD.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EU
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland
Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?