05.04.01 12:46 Uhr
 54
 

Pokemon fördern Freimaurer und Zionismus

Nun sollen Pikachu und Co. wieder in einem arabischen Land verboten werden. Diesmal handelt es sich um die Vereinigten Arabischen Emirate.

Zur Zeit wird geprüft, ob die Pokemons unter anderem Freimaurer, Christentum, Zionismus, Shintoismus oder gar den Darwinismus fördern sollen. Dieses widerspricht den Grundsätzen der Fatwa, einer islamischen Gesetzgebung.

Bisher wurden die kleinen Monster schon in Saudi Arabien und Qatar aus oben genannten Gründen verboten.


ANZEIGE  
WebReporter: mickffm
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Pokémon, Freimaurer
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?