05.04.01 12:22 Uhr
 515
 

Sexskandal in Spaniens Regierungspartei

Spaniens regierende Volkspartei (PP) ist von einem Sexskandal überrascht worden. In der Kleinstadt Ponferrada im Nordwesten des Landes zeigte eine Kommunalpolitikerin ihren Bürgermeister und PP-Parteifreund wegen sexueller Belästigung an.

Die für die Finanzen zuständige Stadträtin Nevenka Fernández warf dem Bürgermeister Ismael Alvarez vor, er habe ihr mit seinen ständigen Nachstellungen das Leben zur Hölle gemacht. Zugleich legte die 26Jährige ihre politischen Ämter nieder.

Als Beweis für ihre Anschuldigungen legte sie nach Presseberichten vom Dienstag letzter Woche ärztliche Atteste sowie Briefe des Bürgermeisters vor. Der Bürgermeister, ein 51jähriger Witwer, wies die Vorwürfe zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Spanien, Regie
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?