05.04.01 12:22 Uhr
 952
 

Zuviel getrunken - Mann begibt sich nach Sauftour ins falsche Bett

Österreich/Freistadt: Ein 41-jähriger Ungar, der in Freistadt arbeitet, hatte wohl zuviel getrunken. Denn als er nach Hause gehen wollte, verwechselte er sein Haus mit dem irgendeines anderen.

Er zog sich im Wohnzimmer aus und begab sich ins Schlafzimmer. Dass dort bereits jemand im Bett lag, störte ihn wenig. Denn nachdem er den Hausherrn beiseite geschoben hatte, schlief er sofort ein.

Der Hausherr rief natürlich sofort die Polizei, die den Mann, der sich stark wehrte, mitnahm. Wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Trunkenheit mußte er die Nacht in einer Zelle verbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crusty4
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Bett
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Neunjährige schreibt falsch parkenden Polizisten ein Knöllchen