05.04.01 13:30 Uhr
 6
 

Massenentlassung bei Petri AG

Die Aschaffenburger Lenkradfabrik Petri AG wird innerhalb der nächsten zwei Jahre 25 % seiner Belegschaft entlassen. Diese Erklärung wurde nun nach knapp einem Jahr nach der Übernahme durch Takata abgegeben.

Takata ist ein japanischer Konzern und beabsichtigt die Produktionsstätte mehr östlich zu verlegen. Die Herstellungs- und Personalkosten könnten dadurch minimiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peter-pan
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Masse
Quelle: www.main-echo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?