05.04.01 12:05 Uhr
 72
 

Sicherheitslücken bei Cisco - Von eigenen Mitarbeitern beklaut

Bei Cisco scheint es Sicherheitslücken im System zu geben, die zwei der eigenen Mitarbeiter ausnutzten, um sich selbst zu bereichern.


Zwei Cisco-Mitarbeitern ist es gelungen in das Netzwerk der Firma einzudringen und mehrere Millionen US-Dollar, in Form von Aktien der Firma, auf ihr Konto zu schaffen. Damit bestätigt sich, dass die Firma Sicherheitsmängel im internen Netzwerk aufweist.

Das FBI hat sich in diesen Fall eingeklinkt und auch schon Geständnisse der Täter zu vermelden. Die Verurteilung wird in zwei Wochen erwartet und die zwei sind inzwischen Ex-Mitarbeiter von Cisco.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Antipaladin
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Mitarbeiter, Sicherheitslücke
Quelle: www.internetworld.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?