05.04.01 11:19 Uhr
 0
 

HGSI bringt Repifermin in Phase II-B

Human Genome Sciences teilte gestern mit, dass man Repifermin, welches gegen Venengeschwüre wirkt in die klinische Testphase II-B bringt.

Die Krankheit, gegen welche dieses Medikament ausgerichtet ist, soll eine weitverbreitete Zivilisationskrankheit sein. HGSI hat großes Interesse, durch dieses Medikament diese Krankheit zu heilen. Die anstehende Studie, in der mehr als 700 Patienten eingebunden werden, soll entscheidende Aussagekraft über die Wirksamkeit des Medikaments vermitteln.

Die Venegeschwüre machen sich durch Entzündungen an den Knöcheln und Füssen bemerkbar. Es wird konservativ geschätzt, dass jährlich 400.000 bis 600.000 neue Fälle in den USA gemeldet werden. Venenfehlfunktionen tragen in europäischen Ländern zwischen ein 1 bis 2 Prozent zum Gesundheitsaufwandes bei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Phase
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?