05.04.01 11:05 Uhr
 151
 

Sonneneruption war gewaltig, die Erde ist nicht betroffen

Die letzten Tage war eine Mengeüber den seit 11 Jahren größten Sonnenfleck, AR 9393, zu lesen.
Eine gewaltige Eruption wurde jeden Moment erwartet, die zu Störungen des Stromnetzes, der Kommunikation ja sogar zu Satellitenabstürzen führen sollte.

Montagnacht, kurz vor Mitternacht, war es soweit. Die gewaltige Sonneneruption war die größte seit 1989.
Für die Erde lief alles glimpflich ab.
Keine der prophezeiten Folgen waren eintreten.

Wäre die Eruption am Wochenende ausgebrochen, hätten einige der androhten Ereignisse eintreten können.
Kleinere Eruptionen am Wochenende hatten bereits für eindrucksvolle Polarlichter in Kanada und USA gesorgt, die teilweise bis Mexiko zu sehen waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Sonne
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?