05.04.01 11:35 Uhr
 338
 

Handy-Kosten können leicht um mehr als 50% gesenkt werden

Eigentlich gibt es sie schon länger, aber erst jetzt werden sie wieder richtig lukrativ, die
Calling Cards.
Zuerst ruft man eine gebührenfreie Nummer der jeweiligen Gesellschaft an und wählt sich dann weiter zur Rufnummer.


Es gibt sie mittlerweile schon seit einigen Jahren, doch ist sie für Gespräche im Festnetz nicht mehr interessant, seit es die Call-by-Call Anbieter gibt.
Für Telefonate vom Handy aus lohnt es sich jedoch jetzt richtig.

Callingkarten gibt es von vielen Gesellschaften, auch von der Telekom.
Ein Telly D1 Gespräch, was z.B. 1,- DM /Min. kostet, kann mit einer Calling Card auf 40 Pfennig gesenkt werden.
Bei D2 sind sogar Senkungen von 1,89 bis auf 68 Pfennig möglich.


WebReporter: germanicus
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Kosten
Quelle: www.swr3.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon und Apple haben ab sofort Zugriff auf das Bankkonto der Kunden
Twitter-Account von "Spiegel"-Chefredakteur von Erdogan-Fans gehackt
Facebook ändert Algorithmus: Mehr Beiträge von Freunden werden sichtbar



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karlsruher Terrorverdächtiger hatte seit Jahren Kontakt zu bekannten Islamisten
Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Ex-Angeklagter fordert 410.000 Euro Entschädigung vom Land Nordrhein-Westfalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?