05.04.01 09:38 Uhr
 110
 

Tödliches Autorennen auf A8 kein Zufall

Wie sich jetzt bei den Ermittlungen herausstellt, war der Unfall auf der A8 kein zufälliges Rennen zwischen Jugendlichen, sondern ein geplantes Rennen. Die Beweise deuten immer mehr auf gezielte Absprachen für Rennen im Raum Stuttgart hin.

Von solchen Rennen wußte man bislang nur von Berlin. Hierbei handelt es sich meist nicht nur um 'Standard-PKW', sondern meist um Fahrzeuge mit über 200 PS welche von den 18- bis 25-jährigen gefahren werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peter-pan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Autor, Zufall, Autorennen, A8
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder
Teurer Unfall: Hertener crasht Ferrari von Freund
Semantische Suchmaschine: Yewno versteht, was der User wissen will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?