05.04.01 08:18 Uhr
 636
 

Lebender Rentner für tot erklärt

Der 78-jährige Ex-Postangestellter Franz Jäger versuchte erst kürzlich einen Teilbetrag seiner Rente von seinem Konto abzuheben. Jedoch als er die Karte in den Automaten schob und seine Geheimzahl eingab, kassierte der Automat die Karte ohne sie zurückzugeben.

Den Grund dafür ergab eine Erkundigung bei seiner Bank, der Renten-Service der Deutschen Post gab ein Schreiben heraus, das besagte, dass Herr Jäger bereits am 27. Februar verstorben sei. Aufgrund dieser Infos wurde ein Teil von der Bank rücküberwiesen.

Auch bei der AOK war der Herr wohl schon als tot gemeldet.
Der Rentner war sichtlich verdutzt über sein Ableben und meinte: 'Die Sache hat mich ganz schön aufgeregt.'
Zum Glück hat sich die Sache glimpflich aufgeklärt.


ANZEIGE  
WebReporter: Antipaladin
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Tod, Leben, Rentner
Quelle: www.express.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?