04.04.01 23:31 Uhr
 35
 

Spionage-Krise: Erste Konsequenzen für China - Jetzt geht´s um Mützen

Heute wurde bekannt, daß die amerikanische Armee Planungen auf Eis gelegt hat, die vorsahen, daß man in China 2,6 Mio neue Kopfbedeckungen für die Streitkräfte ordern wollte.

Man will sich die Verträge jetzt noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Grund der Bestellung war, daß alle amerikanischen Soldaten, ausgenommen Fallschirmjäger und Spezialeinheiten, in Zukunft mit schwarzen Mützen ausgestattet werden sollten.

Trotzdem sollen die Kopfbedeckungen gefertigt werden, allerdings sucht man dazu noch einen neuen Partner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Krise, Spionage, Spion, Konsequenz, Mütze
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel: "Eine Situation wie im Sommer 2015 darf sich nicht wiederholen"
Donald Trump traf sich mit Klimaschützer Al Gore
CDU-Parteitag: Angela Merkel stellt sich erneut zur Wiederwahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?