04.04.01 23:07 Uhr
 4
 

45 Millionen potentielle Impfstoffkandidaten gegen MKS

Der Pharmakonzern Bayer sieht bei der Notwendigkeit einer flächendeckenden Impfung gegen die Maul- und Klauenseuche keine Probleme bei der Bereitstellung des Impfstoffes.Für 14 Bundesländer steht Bayer und für zwei Merial unter Vertrag.

Beide haben eine ausreichend große Impfstoffreservebank, die für die 45 Millionen Schweine, Rinder und Schafe in Deutschland sofort zum Einsatz kommen könnten.

Bayer hat in der Belieferung und Herstellung von Impfstoffen weltweite Erfahrungen gesammelt und bietet den Ländern Gesamtkonzepte für einen eventuellen Ausbruch der Seuche an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Impfstoff
Quelle: www.faz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?