04.04.01 21:52 Uhr
 38
 

Formel1: Ferrari von Montoyas Geschwindigkeit überrascht

Wie Brawn sagte, war Michael Schumacher auf eine 2-Stopp Strategie und Montoya war nur auf eine neue Tankfüllung aus.
Deshalb ist man bei Ferrari auch verdutzt, wie Montoya Schumacher einfach weg fahren konnte.

Ferrari hoffte im Rennen auf Regen, dieser wirkte sich dann aber negativ aus. Michael Schumacher hatte im Rennen gedacht, dass seine Reifen falsch aufgezogen waren, weil das Auto so schlecht zu fahren war.

Gene, der Testfahrer von BMW sagte: 'Ich bin überrascht wie gut Montoya und Ralf unterwegs waren und der BMW war das Beste Auto in dem ich je gefahren bin'.

Brawn sagte: 'Das war ein großartiges Manöver von Juan-Pablo Montoya nach dem Safety-Car.'


WebReporter: Villeneuve
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel, Ferrari, Geschwindigkeit
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Silber für Biathlet Simon Schempp nach Fotofinish
Fußball: Bleibt Michy Batshuayi doch länger beim BVB als gedacht?
Olympia: Snowboard-Star Ester Ledecka gewinnt Gold im Super-G



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?